Schöne Momente auch in schwierigen Zeiten erleben - geht das?

Viele Menschen erleben sich selbst gerade als antriebslos, fühlen sich unwohl und sind oft unkonzentriert. Einige sind voll Sorge, schlafen schlecht und fragen sich, was noch alles kommen wird.




Situationen, die uns belasten erleben die meisten von uns immer mal wieder. Aber es gibt Phasen in unserem Leben, die uns mehr abverlangen als andere. Ich habe vor einigen Jahren eine persönliche Krise erlebt, die mich ziemlich aus der Bahn geworfen hat.

Was mir geholfen hat, mich selbst wieder zu spüren und die belastenden Gedanken aus meinem Kopf zu vertreiben, waren Spaziergänge in der Natur. Das Wesentliche dabei war nicht wo ich unterwegs war, sondern vielmehr, dass ich mich bewegt habe und ganz bewusst alles wahrgenommen, was mir in der Natur begegnet ist. Ich war alleine unterwegs, das Handy war auf lautlos geschalten und ich habe mich voll und ganz auf die Geräusche und die Dinge um mich herum konzentriert.

Seien es die gerade aufblühenden Pflanzen, das Gezwitscher eines Vogels, das Rauschen eines Baches oder die Sonne, die mir ins Gesicht geschienen hat.


Spaziergänge habe ich immer schon gerne gemacht, meist hatte ich dabei tausend Dinge in meinem Kopf, die mich beschäftigt haben. Der entscheidende Unterschied war, dass ich mir vorgenommen hatte, mich auf alles zu fokussieren, was die Natur mir in diesem Moment anbietet und es zu GENIESSEN. Das hat mir unheimlich gut getan, ich fühlte mich frei von allen belastenden Gedanken, die ständig in meinem Kopf waren. Ich fühlte mich einfach nur endlich mal wieder wohl in meiner Haut.


Die Fähigkeit, schöne Dinge wahrzunehmen, die um mich herum passieren oder einfach nur da sind, habe ich mir bewahrt. Sie hilft mir in Zeiten wie diesen, meine positive Grundhaltung nicht zu verlieren.


Was hilft Dir positiv zu bleiben ? Schreib mir gerne einen Kommentar. Ich freue mich auf einen regen Austausch !

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen