Raus aus dem alten Job und endlich wieder Spaß an der Arbeit haben – nur MUT, das tut unheimlich gut


Ich habe lange gebraucht, um den Mut aufzubringen den Job aufzugeben, der mir viele Jahre Spaß und Anerkennung gebracht hat – aber irgendwann war da kein Spaß mehr, kein Sinn mehr und nur noch Frust und Unzufriedenheit.

Loyalität ist ein Wort, das mir immer wieder in den Sinn gekommen ist, wenn ich wieder am Hadern war. So viel hat mir die Firma viele Jahre ermöglicht. Ich habe mich weiterentwickelt, habe verantwortungsvolle Projekte geleitet, mit tollen Teams gearbeitet.


Aber die Firma hat sich verändert – ICH habe mich verändert. Und irgendwann habe ich mich immer öfter gefragt, was tue ich hier eigentlich, wozu ist das gut, was ich tagtäglich leiste, wen interessiert das – und will ich so den Rest meines Lebens weitermachen?

Dazu kamen Veränderungen um mich herum, mit denen ich mich immer weniger identifizieren konnte. Meine Werte waren nicht mehr die Werte des Unternehmens.


Aber den Job kündigen – ich habe immer wieder Gründe gefunden, warum das keine gute Idee ist – Alter, Geld, Sicherheit, etc.

Dann hat mein Körper die Reißleine gezogen und endlich habe ich den Mut aufgebracht, nach mehr als 15 Jahren und mit über 50 den Job zu kündigen.


Und ich habe es NOCH KEINE SEKUNDE bereut!



57 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen